Sonntag, 29. März 2020

Homematic Komponenten geschrottet

Heute würde ich mich am liebsten selbst gerne ein wenig mit dem Kopf vor die Wand hauen !

Ich habe das Wochenende genutzt um ein weiteres Projekt meiner "Smart Home" Liste abzuarbeiten, dieses mal sollte die Kreuzschaltung in meinem Badezimmer gegen 3 Homematic Smart Home Taster und einen Dimmaktor getauscht werden.

Kurzerhand losgelegt, die alten Schalter raus, alles nachgemessen und die neuen Taster rein .... eigentlich kein Hexenwerk für einen Fachmann .... EIGENTLICH

Aber: Routine macht Fehler .... einmal nicht vernünftig aufgepasst und statt 230V habe ich es fertig gebracht zwei Aussenleiter an den Taster anzuschließen, das bringt dann 400 Volt auf den Taster und erzeugt einen phänomenalen Kurzschluss.
Sowohl der für den Taster vorgesehene Außenleiter als auch der Außenleiter der Jalousiesteuerung den ich aus Versehen erwischt habe haben also Kurzschlussstrom geführt .... was bedeutet: 1 Homematic Taster und der Jalousieaktor ins Nirwana gepustet.

Sehr ärgerlich, sehr nachlässig, sehr dumm .... und teuer: beides neu bestellt: 102 €



Keine Kommentare:

Kommentar posten